Der Sinister 7 ist ein 148 km langer Ultramarathon Lauf über 7 Etappen durch die Rocky Mountains in Alberta, Kanada. Auf dieser Strecke müssen die Teilnehmer über 5000 Höhenmeter überwinden. Dabei haben sie einen wunderbaren Ausblick auf die kanadische Bergwelt.

Ein so langes Rennen dauert viele Stunden und die Läufer sind daher auch die ganze Nacht hindurch unterwegs. Die maximale Zeit für die 148 km des Sinister 7 beträgt 27 Stunden. Wer es bis ins Ziel schafft hat eine unglaubliche Leistung erbracht und wird von Eingeweihten liebevoll „sinner“ gennant.

Heico ist nun ein sinner

Wie schon im Titel erwähnt hat Heico den Titel des „sinners“ erworben. Er hat die Strecke in 25 Stunden und 30 Minuten bewältigt. Zusammen als Team Germany ist er mit seinem Kumpel Thomas gestartet. Thomas ist erfolgreich 4 Etappen bzw. 100 km gelaufen und hat sein Ziel nach 15 Stunden erreicht.

An diesem Lauf teilzunehmen ist ein grossartiges Erlebnis auch wenn man vielleicht den einen oder anderen Zehnagel dabei verliert.

Fast wäre das ganze Rennen sogar ins Wasser gefallen, da wie bei uns heftige Überschwemmung in Alberta für Probleme gesorgt haben. Es ist aber rechtzeitig alles wieder in Ordnung gekommen, so dass der Sinister 7 stattfinden konnte.

Die Vorbereitung auf den Sinister 7

Heico und Thomas sind natürlich sehr erfahrene Läufer, die sich sehr intensiv auf diese lange Strecke vorbereitet haben. All Ihre Erlebnisse während der Vorbereitung und dem Lauf haben sie auf Ihrem Blog Evil 7 festgehalten, um sich selbst und ihre Freunde zu motivieren.

Zur Trainingsvorbereitung sind Beide unendlich viele Kilometer gelaufen und haben einige Marathone wie zum Beispiel den am Rennsteig als „Übungsrunden“ absolviert.

Heico hat auch ein paar Stunden im himaxx – Center für Höhentraining verbracht, um sich auf die Anstrengungen des Laufes in der Höhe vorzubereiten. Um die Bergantritte zu simulieren hat er viele Kilometer bei 31% Steigung zurückgelegt. Das Bergabgehen hat er auch geübt, in dem er rückwärts auf dem Laufband gelaufen ist (Nur für geübte 🙂 !).

Ich bin sehr glücklich, dass Heico und Thomas den Sinister 7 geschaft haben und freue mich schon auf den Bericht aus erster Hand.

Photo Credit: lratz